Multiroom-Audio: Squeezelite updaten

Das reine Abspielen von Musik macht der Lautsprecher eigentlich schon recht gut, wenn man dieser Anleitung gefolgt ist. Im hier verwendeten Max2Play-Image ist eine Software namens Squeezelite enthalten, die die eigentliche Arbeit übernimmt – den Musikstream empfangen und abspielen. Leider ist in der mit dem Image ausgelieferten Version ein Bug enthalten, der es verhindert, TTS-Ausgaben abzuspielen.

TTS wird verwendet, um Sprache über die Lautsprecher auszugeben. Dies kann zum Beispiel über ein Automationssystem wie FHEM geschehen, um akustisches Feedback zu Befehlen zu geben, oder um den Bewohnern wichtige Informationen zukommen zu lassen. 

Der Bug besteht wohl bis zur Version 1.8.6-938, es sind also mehrere Release von Max2Play (aber auch andere Images, wie piCorePlayer) betroffen. Ob man selbst von diesem Bug betroffen ist, merkt man daran, dass man eigentlich alles richtig macht, aber weder eine Sprachausgabe erfolgt, noch die zuvor laufende Playlist fortgesetzt wird.

Um das Update durchzuführen, verbinden wir uns per SSH auf den Lautsprecher. Hier kann man zur Sicherheit noch die aktuell installierte Version von Squeezelite abfragen:

$ /opt/squeezelite/squeezelite --help

Squeezelite: v1.8 mit Bug in TTS-Sprachausgabe

Bei diesem Lautsprecher hier ist Max2Play in Version 2.22 mit Squeezelite in Version 1.8 installiert. Auf einem neueren Player, der mit Max2Play in Version 2.35 installiert wurde, ist Version 1.8.4-726 installiert – also ebenfalls mit Bug.

Wir wechseln also in das passende Verzeichnis, benennen zur Sicherheit die alte Version um und laden die aktuelle Version herunter:

$ cd /opt/squeezelite/
$ sudo mv squeezelite squeezelite_bak
$ wget -O squeezelite http://ralph_irving.users.sourceforge.net/pico/squeezelite-armv6hf-noffmpeg

Bei anderen Images kann das Verzeichnis ein anderes sein. Beliebt ist auch /usr/bin/

Dann müssen noch die Rechte und der Besitzer korrekt gesetzt werden:

$ sudo chmod 755 squeezelite
$ sudo chown root:root squeezelite

Nach einen Neustart von Squeezelite sollte nun alles wie gewünscht funktionieren. Der Einfachheit halber starten wir den ganzen Raspberry Pi neu:

$ sudo reboot

Nun sollte alles wie gewünscht laufen, Sprachausgaben funktionieren und Playlisten nach erfolgter Sprachausgabe in normaler Lautstärke fortgesetzt werden. Das erneute Abfragen der Version zeigt nun auch die höhere Versionsnummer.

Squeezelite: v1.8.6-957 mit mit funktionierender TTS-Sprachausgabe

Squeezelite: v1.8.6-957 mit mit funktionierender TTS-Sprachausgabe

Sebastian

Sebastian

...ist staatlich geprüfter Techniker für Elektrotechnik, Schwerpunkt Prozessautomatisierung und Energietechnik. Die Themen Automatisierung und Programmierung haben es ihm besonders angetan.
Außerdem ist er für jede technische Spielerei zu haben 😉
Sebastian

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Translate »