Synology DiskStation: Midnight Commander installieren

Wenn man sich viel auf der Kommandozeile einer Synology DiskStation bewegt, kommt schnell der Wunsch nach einer bequemeren Art der Dateiverwaltung und -bearbeitung auf. Auch einen vernünftigen Editor wünschen sich viele, da der mitgelieferte Editor vi kompliziert zu bedienen ist und kein Syntax-Highlighting unterstützt. Hier bietet sich der Midnight Commander an. Er sieht aus wie der Norton Commander, den viele sicher noch aus DOS-Zeiten kennen, und bietet alle erdenklichen Möglichkeiten für Dateioperationen nebst schönem Editor.

Synology DiskStation: Midnight Commander auf der Kommandozeile

Synology DiskStation: Midnight Commander auf der Kommandozeile

Installieren lässt sich der Midnight Commander über zwei Wege: über externe Quellen im Paketzentrum, oder über iPKG.

Installation per Paketzentrum

Am einfachsten lässt sich der Midnight Commander über das Paketzentrum installieren. Dazu loggen wir uns als Admin auf der Weboberfläche (DSM) des NAS ein und steuern das Paketzentrum an. Im oberen Bereich des Fensters klicken wir auf die Schaltfläche „Einstellungen“.

Synology DiskStation: Paketquellen hinzufügen

Synology DiskStation: Paketquellen hinzufügen

Im Tab „Paketquellen“ fügen wir, falls noch nicht vorhanden, die Quelle SynoCommunity mit der Adresse http://packages.synocommunity.com hinzu. Anschließend verlassen wir dieses Fenster mit der Schaltfläche OK.

Zurück im Paketzentrum-Hauptfenster wechseln wir in den Community-Bereich, suchen das Paket „Midnight Commander“ und installieren es.

Es wird nun im Bereich „Installiert“ als „angehalten“ angezeigt und bietet auch keine Option an, mit der man es starten könnte. Das ist richtig so, denn es ist ja kein Dienst, sondern eine Anwendung, die man bei Bedarf startet.

Synology DiskStation: Midnight Commander im Paketzentrum

Synology DiskStation: Midnight Commander im Paketzentrum

Installation über iPKG

Wer iPKG schon auf der DiskStation installiert hat (hier eine Anleitung), kann den Midnight Commander auch darüber installieren. Entweder auf der Kommandozeile:

DS> ipkg install mc

Synology DiskStation: Midnight Commander per iPKG auf der Kommandozeile installieren

Synology DiskStation: Midnight Commander per iPKG auf der Kommandozeile installieren

Oder per iPKGgui:

  1. im linken Bereich -Alle- wählen
  2. oben rechts im Filter „mc“ eingeben und die Eingabetaste betätigen
  3. per Rechtsklick auf „mc“: Markiere für Installation -> Überschreiben
  4. im Hauptfenster aufs grüne Fähnchen („Anwenden“)
  5. im nächsten Fenster auf „Ausführen“
Synology DiskStation: Midnight Commander per iPKGgui im DiskStation Manager installieren

Synology DiskStation: Midnight Commander per iPKGgui im DiskStation Manager installieren

Midnight Commander aufrufen

Der Midnight Commander steht nun auf der Kommandozeile zur Verfügung. Per SSH verbinden wir uns auf die DiskStation, verwenden dafür den Benutzernamen root und das Passwort vom Admin-Account und setzen folgenden Befehl ab:

DS> mc

Synology DiskStation: Midnight Commander auf der Kommandozeile

Synology DiskStation: Midnight Commander auf der Kommandozeile

Sebastian

Sebastian

...ist staatlich geprüfter Techniker für Elektrotechnik, Schwerpunkt Prozessautomatisierung und Energietechnik. Die Themen Automatisierung und Programmierung haben es ihm besonders angetan.
Außerdem ist er für jede technische Spielerei zu haben 😉
Sebastian

8 Comments

  1. Avatar
    Antworten IamPi

    Der MC als Pendant zum TotalCommander unter Windows ist genau das, was ich für die DS suche. Bis zur Stelle „Per SSH verbinden wir uns“ hat mir dieser Beitrag auch gefallen. Gibt es denn keinen Weg, ein Icon auf dem Desktop zu platzieren, das direkt den MC aufruft?
    Besten Dank für einen Tipp im Voraus
    IamPi

    • Sebastian
      Antworten Sebastian

      Der Midnight Commander ist nunmal ein Tool für die Kommandozeile, somit ist man natürlich auch erstmal an die gebunden.
      Bei der SynoCommunity gibt es aber ein Paket namens „GateOne“. Damit holt man sich die Kommandozeile in den Webbrowser und somit vielleicht auch den MC.
      Ich hab das selbst noch nicht ausprobiert, aber ein Versuch wäre es wert.

  2. Avatar
    Antworten Konrad

    ja, so (über das Paketzentrum) hatte ich das bisher auch immer gemacht. Seit irgendeinem Update lässt sich der MC zwar installieren aber dann nicht mehr ausführen. Hat jemand eine Idee?
    System: DS1513+
    Installierte DSM-Version: DSM 6.0.2-8451 Update 1

  3. Avatar
    Antworten Eicke

    bei der DS115j geht der MC leider nicht mehr zu instaliren, keine freigabe mehr von synology. kommt ne fehlermeldung und bricht ab.
    schade. also weiter mit vi arbeiten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.