Blog

Raspberry Pi: OLED-Display 128×64 mit Perl ansteuern (I2C)

Ich hatte in diesem Beitrag schonmal darüber geschrieben, wie man ein kleines über die I2C-Schnittstelle ansteuern kann. Dort kam als Programmiersprache Python zum Einsatz. Dieser Beitrag ist im Prinzip genau der gleiche, nur dass wir das hier mit Perl machen. InhaltRaspberry Pi vorbereitenOLED-Display anschließenAdresse ermittelnPerl-CodeBibliothek einbindenBeispiel 1: Hallo WeltBeispiel 2: Schriften formatierenBeispiel 3: Formen zeichnenBeispiel […]

Weiterlesen ...

Slot-Machine im Selbstbau

Ein Freund von mir betreibt eine kleine Spielhalle ganz in der Nähe und bat mich, ihm zu helfen, ein vernünftiges WLAN-Netzwerk für ihn selbst, seine Mitarbeiter und seine Kunden aufzubauen. Was folgte, waren mehrere Besuche vor Ort, bei denen ich mir anschaute, was bis jetzt zum Einsatz kommt und was man vielleicht aus der vorhandenen […]

Weiterlesen ...

Ein kleiner Server für Zuhause

Braucht eigentlich wirklich jemand einen eigenen Server zuhause? Klar, ich schon. Und ganz viele andere auch. Irgendwo müssen ja die ganzen Dateien, Musik, Filme, Serien, Fotos, Backups, … liegen. Und dann kommt ja so manches noch dazu. Vielleicht eine Software für die Heimautomation, oder ein Medienserver für das Multiroom-Audio, oder ein Ad-Blocker fürs gesamte Netzwerk, […]

Weiterlesen ...

Synology: Nextcloud Automatisierung mit cron jobs

Wie schon in Teil 1 – Nextcloud unter Docker auf der Synology installieren angekündigt, möchte ich heute zeigen, wie man schnell und einfach die Ausführung der Hintergrundaufgaben automatisiert. Hintergrundaufgaben sind z.B. das Aufräumen der Datenbank oder der Erstellen von Thumbnail-Bildern für Bilder, die Hochgeladen worden sind. Ich habe für die Automatisierung zwei Möglichkeiten beschrieben: automatisierte Ausführung […]

Weiterlesen ...

Raspberry Pi: Dateisystem mit Schreibrechten mounten (mount/rw, mount/ro)

Es gibt einige Distributionen für den Raspberry Pi (und auch andere Linux-Systeme), bei denen bestimmte Teile/Partitionen oder gar das gesamte Dateisystem der SD-Karte schreibgeschützt, also read-only gemountet sind. Mit dem Befehl mount lassen sich diese jedoch auch schreibend einhängen. Eingehängte Partitionen anzeigen Um erstmal in Erfahrung zu bringen, welche Partitionen überhaupt vorhanden sind, setzt man […]

Weiterlesen ...

Raspberry Pi: Einbau im 19″-Rack / Netzwerkschrank

Inhalt19″-Rack und ModulrahmenRaspberry Pi-ModulMontageVariante 2Wo drucken lassen?Download 19″-Rack und Modulrahmen Die Sache mit dem Netzwerk-/Serverschrank ist ja im Prinzip klar. 19″-Racks sind genormt und in unterschiedlichen Höhen, als nacktes Rack oder in einem Schrank montiert, verfügbar. Ich selber habe den  und bin damit recht zufrieden. Einzig, wenn man einen Server einbauen möchte, ist die Auswahl an […]

Weiterlesen ...

Raspberry Pi: CPU-Auslastung als Diagramm auf OLED-Display

Im vorherigen Beitrag haben wir uns ein paar Grundlagen zum  angeeignet und hier gehen wir ein Stück weiter: Wir lesen die CPU-Auslastung vom Raspberry Pi aus und stellen diese als Diagramm auf dem Display dar. Die Skalierung des Diagramms soll sich dabei abhängig von den dargestellten Werten automatisch anpassen. Zusätzlich wird der aktuelle Wert als […]

Weiterlesen ...

Raspberry Pi: OLED-Display 128×64 mit Python ansteuern (I2C)

Im Prinzip kommt ein  ja ganz ohne Ein-/Ausgabe-Geräte aus – je nachdem, was man damit macht. Manchmal ist es aber schon recht praktisch, sich ein paar Informationen auf einem Display ausgeben lassen. In diesem Beitrag wollen wir ein kleines über die I2C-Schnittstelle ansteuern. InhaltRaspberry Pi vorbereitenOLED-Display anschließenAdresse ermittelnPython-CodeBibliothek einbindenBeispiel 1: Hallo WeltBeispiel 2: Schriften formatierenBeispiel […]

Weiterlesen ...

kostenloses Raspberry Pi eBook

Heute schnell sein lohnt sich wieder: Nur Heute gibt es bei Amazon wieder ein : Raspberry Pi – eBook Handbuch für Einsteiger Das Raspberry Pi eBook kannst du am PC lesen, auf dem Smartphone oder auch auf dem Kindle! Was kannst du aus dem Buch lernen? Du bekommst hier eine kompakte Einführung in die Hardware […]

Weiterlesen ...

macOS: pimp your terminal prompt

Inspiriert durch Björns Beitrag „Howto: iTerm2 · Pimp your macOS Terminal“ habe ich mal geschaut, was man so mit dem Prompt im macOS-Terminal anstellen kann. Mir gefällt, was er damit gemacht hat. Was mir jedoch nicht gefällt ist eine andere Terminal-App zu verwenden. Ich bin sehr zufrieden mit dem Terminal von macOS und sehe keine Notwendigkeit, […]

Weiterlesen ...

SSH: Authentifizierung mit Schlüsselpaaren (Zugriff ohne Passwort)

Um per SSH Zugriff auf entfernte Hosts zu erhalten, wird in der Regel ein Benutzerkonto auf dem Host benötigt, nebst zugehörigem Passwort. Stellt man eine Verbindung per SSH her, wird dann jedes Mal das Passwort abgefragt. Im Prinzip kein großes Ding, im lokalen Netzwerk muss man sicher keine Passwörter mit 20 Stellen, Groß-/Kleinschreibung, Zahlen und […]

Weiterlesen ...

Meteorit über Deutschland

Meteorit über Deutschland am 14.11.2017 Heute möchte ich über ein etwas anderes Ereignis berichten, welches keinen IT-bezogenen Hintergrund hat. Am 14. November 2017 gegen 17:45 Uhr sah ich auf der Heimfahrt von Dresden nach Leipzig einen Meteoriten, der ca. 50 km nordöstlich von Darmstadt in die Erdatmosphäre eintrat.  Ich konnte einen leuchtenden Feuerball mit grünem […]

Weiterlesen ...

Raspberry Pi: mit dem Amazon Dash Button eine WLAN-Steckdose schalten

InhaltKomplette Anleitung für das Verbinden eines Amazon Dash Button mit einer TP Link HS 100 WLAN – SteckdoseEtwas Allgemeines:Artikelliste:mögliche Wege den Dash Button an den Raspberry Pi zu koppeln:Möglichkeit 1: DNS-RedirectMöglichkeit 2: Ping-TestMöglichkeit 3: ARP-SniffMöglichkeit 4: DCHP-SniffMöglichkeit 5: Dash AWS IoT ButtonVorbereitung:Amazon Dash Button in das WLAN einbindenDie Steckdose in das WLAN einbinden:DHCP: statische IP-Adressen […]

Weiterlesen ...

Raspberry Pi: Mit LIRC Infrarot-Befehle senden (irsend)

Wie man mit einer Infrarot-Fernbedienung ein Python-Script und am Raspberry Pi angeschlossene Hardware steuern kann, hatte ich hier schonmal gezeigt. In diesem Beitrag soll es nun darum gehen, Infrarot-Befehle an ein beliebiges Gerät zu senden. Ich orientiere mich dazu weitestgehend an dem Ursprünglichen Beitrag, einige Dinge werden Euch also vielleicht bekannt vorkommen. Für dieses Vorhaben verwende […]

Weiterlesen ...

Multiroom-Audio: Spotify mit Squeezebox nutzen

Zum Thema Multiroom-Audio gab es hier ja schon einige Beiträge. Ich habe gezeigt, wie ich das bei mir umgesetzt habe, wie man einen WLAN-Streaming-Lautsprecher bauen kann und ein wenig zur Konfiguration geschrieben. In diesem Beitrag möchte ich zeigen, wie man Spotify einbindet und so überall im Haus in den Genuss von Musik aus dem Internet kommt. Voraussetzung ist jedoch […]

Weiterlesen ...

Multiroom-Audio: Squeezelite updaten

Das reine Abspielen von Musik macht der Lautsprecher eigentlich schon recht gut, wenn man dieser Anleitung gefolgt ist. Im hier verwendeten Max2Play-Image ist eine Software namens Squeezelite enthalten, die die eigentliche Arbeit übernimmt – den Musikstream empfangen und abspielen. Leider ist in der mit dem Image ausgelieferten Version ein Bug enthalten, der es verhindert, TTS-Ausgaben abzuspielen. Der Bug […]

Weiterlesen ...

Multiroom-Audio: AirPlay über Logitech Media Server (DiskStation)

Mein Logitech Media Server (LMS) ist so konfiguriert, dass er für alle Player im Multiroom-Audio-System ein AirPlay-Target bereit stellt. Auf jeden Player, den ich im System auswählen und mit Musik versorgen kann, kann ich auch direkt vom iPhone, iPad oder Mac streamen – per AirPlay. Dass das über den LMS läuft, statt über eine Shairport-Instanz auf […]

Weiterlesen ...

Multiroom-Audio: WLAN-Lautsprecher selber bauen

Wie ich das Thema Multiroom-Audio bei mir umgesetzt habe, habe ich ja hier schon erklärt. In diesem Beitrag möchte ich Euch nun zeigen, wie ich meine WLAN-Lautsprecher selber gebaut habe. Im Grunde ist da auch nicht viel dabei: Wir nutzen idealerweise einen Lautsprecher, den wir noch irgendwo herumfliegen haben und bauen da zwei Netzteile, einen Raspberry Pi, Verstärker und noch […]

Weiterlesen ...

Multiroom-Audio: Logitech Media Server installieren

Mein Multiroom-Audio-System basiert auf Squeezebox, das hatte ich hier schonmal beschrieben. Die Zentrale Komponente ist dabei der Logitech Media Server (LMS). Er stellt alle Musikdateien und Radio-Streams zur Verfügung und sendet sie auf Befehl zum gewünschten Player. Der LMS ist für alle gängigen Plattformen verfügbar und funktioniert dort auch immer gleich. Nur die Art und Weise […]

Weiterlesen ...

Multiroom-Audio: So hab ich es umgesetzt

Multiroom-Audio-Systeme – mit ihnen lassen sich Wohnungen und ganze Häuser raumübergreifend mit Musik beschallen, ohne dass man die eine Anlage bis zum Anschlag aufreißen muss und in diesem Raum fast einen Hörsturz erleidet, während man im anderen kaum etwas vom Gedudel mitbekommt. Mit Multiroom-Audio verteilt man im Prinzip mehrere Lautsprecher über die Räume und spielt überall das […]

Weiterlesen ...

ninite.com: Anwendungen automatisch installieren

InhaltDer Dienst Ninite.comWas macht der Dienst?Die VorteileDie NachteileAnwendungskategorienWeiteres Der Dienst Ninite.com Durch Zufall bin ich letzte Woche auf den Dienst ninite.com (Link) gestoßen und war spontan begeistert. Du kennst das: du installierst einen Windows PC neu und musst ihn mit vielen Softwareprodukten versorgen. Du musst z.B: einen Browser deiner Wahl, Messenger, Media-Tools, Zip-Software u.v.m installieren. […]

Weiterlesen ...

Red Pitaya: Logic Analyzer – App & Hardware

Das Red Pitaya-Board kommt mit einer Vielzahl von Applikationen und vor kurzem wurde der Logic Analyzer als Update nachgereicht. Damit ist es nun möglich, die binären Zustände von digitalen Signalen und deren zeitlichen Verlauf darzustellen. Der Logic Analyzer kann sowohl mit rein binären Signalen umgehen, wie zum Beispiel den GPIO-Outputs eines Raspberry Pi oder Arduino-Board, als auch verschiedene Bussysteme […]

Weiterlesen ...

Red Pitaya: Aluminium Case

Als Zubehör für den Red Pitaya gibt es zwei verschiedene Gehäuse: das  und das . Letzteres soll aufgrund seiner Beschaffenheit das Board besonders gut gegen mechanische Umwelteinflüsse schützen und gegen EMV-Einstrahlung abschirmen. Auf das Aluminiumgehäuse wollen wir hier mal einen Blick werfen. Lieferumfang Geliefert wird das Gehäuse in einer Verpackung im typischen Red Pitaya-Style. Enthalten sind das Gehäuse […]

Weiterlesen ...

Red Pitaya: Erweiterte Konfiguration (SSH, Hostname,…)

In seiner Grundkonfiguration ist der Red Pitaya schon sehr funktionell, allerdings kann man noch an der einen oder anderen Stellschraube drehen. Größtes Problem ist, das sich bei einem per SSH-Verbindung eingeleiteten Neustart die aktive SSH-Verbindung aufhängt. Aber auch das root-Passwort, Hostname, die Systemsprache auf der Kommandozeile und die Zeitzone sollen angepasst werden. Los gehts! Inhaltroot-Passwort ändernHostname anpassenSprache […]

Weiterlesen ...

Red Pitaya: Oscilloscope Pro & Signalgenerator

Die für mich mit Abstand wichtigste Funktion am Red Pitaya ist das Oszilloskop. Dies ist in zwei Varianten vorhanden – das „normale“ Oscilloscope und Oscilloscope Pro. Wie man sich das Pro holt, hatte ich hier schonmal beschrieben. In diesem Beitrag wollen wir einen Blick darauf werfen. InhaltGrundlagen OszilloskopOscilloscope ProHardwareeinstellungenEingängeTriggerMesswerteHilfslinienAusgänge (Signalgenerator)Weitere Funktionen und Einstellungen Grundlagen Oszilloskop Um vernünftig mit […]

Weiterlesen ...

Jetzt schnell sein Lohnt sich: Raspberry Pi Zero für unter 10€

Auf der Seite https://thepihut.com kann man im Moment einen Raspberry Pi Zero für unter 10€ bestellen. Der Raspberry Pi Zero kostet in England gerade 4£. Zzgl. 4£ für den Versand sind das umgerechnet 9,74€. Details: Schnell: 1GHz das heißt 40% schneller als der erste Raspberry Pi 512MB RAM micro-SD Slot mini-HDMI micro-USB für den Datentransfer micro-USB für […]

Weiterlesen ...

OS X: SSH-Key-Prüfung im lokalen Netzwerk abschalten

Loggt man sich erstmals per SSH auf einem Host-Computer ein, wird der SSH-Key des Host-Computers auf dem eigenen System gespeichert. Bei jeder weiteren Verbindung zu dessen IP-Adresse wird der erneut übermittelte Key mit dem zuvor gespeicherten verglichen und auf Veränderung geprüft. Sollte beim erneuten Verbinden nun ein anderes System unter der ursprünglich verwendeten IP-Adresse antworten, wird  davor gewarnt, dass sich der Key des Ziel-Systems geändert […]

Weiterlesen ...

Red Pitaya: erste Gehversuche

Red Pitaya, so nennt sich eine Open-Source-Plattform, die verschiedene Messgeräte in einem Gerät in Kreditkartengröße vereint. Die webbasierte Benutzeroberfläche bietet verschiedene Applikationen und Messinstrumente, wie Oszilloskop, Spektrumanalysator, Signalgenerator, Induktivitäts-, Kapazität- und Widerstandsmessung (zusätzliche Hardware nötig), PID-Regler, usw. Außerdem ist der Red Pitaya frei programmierbar – in Python, C, Matlab, LabView und Scilab. Das alles klingt für mich ziemlich spannend, […]

Weiterlesen ...

Netatalk: OS X Finder-Icon für AFP-Server anpassen

Auf eigentlich allen meiner Raspberry Pi habe ich Netatalk installiert, um vom Mac aus bequem auf Datei-Freigaben zugreifen zu können. Funktioniert soweit auch super und es gibt keinen echten Anlass zur Kritik. Allerdings wäre es doch schön, wenn man die Netzwerkgeräte nicht nur Anhand des Namens, sondern auch optisch auseinander halten könnte – zum Beispiel […]

Weiterlesen ...

Synology DiskStation: Medien-Indizierung (synoindex) per Script/Kommandozeile

Die Synology-eigenen Mediendienste (Audio Station, Video Station, usw.) zeigen nur Medien an, die zuvor von der Indizierung gefunden wurden. Normalerweise ist das auch kein Problem, da das Suchen und Indizieren von ganz allein passiert, wenn man Dateien auf den NAS kopiert. Allerdings springt die Indizierung nicht an, wenn Daten „intern“ erzeugt und verarbeitet werden – so […]

Weiterlesen ...

Raspberry Pi: sudo: Effektive UID ist nicht 0. Wurde sudo mit »setuid root« installiert?

Zur Zeit mache ich recht viel mit FHEM herum, probiere verschiedene Sachen aus und versuche eigene Erfahrungen zu sammeln, um mich so möglichst gut auf mein nächstes größeres Projekt vorzubereiten. FHEM ist dabei auf einem Raspberry Pi 2 mit Raspbian wheezy-Image installiert. Eine Erfahrung habe ich heute mal wieder gemacht: wenn man am System herumspielt muss […]

Weiterlesen ...

Website interaction and solve captchas automatically

InhaltAutomation of web page interaction, solve captchas automatically and sending notifications to cell phonesWhat can we learn?What do we need?What is AutoIt?What is 2captcha.com? How to solve captchas automaticallyPreparation:Here we go: Automation of web page interaction, solve captchas automatically and sending notifications to cell phones You may know this: you are waiting for information on a […]

Weiterlesen ...

XPEnology: auf DSM 5.2-5592 Update 3 upgraden (VirtualBox)

Vor einer Weile habe ich in diesem Beitrag schonmal sehr ausführlich erklärt, wie man XPEnology in VirtualBox installiert. Damals noch mit DSM 5.2-5565 Update 2. Jetzt bleibt natürlich auch bei Synology die Zeit nicht stehen und man hat einige Updates auf die Nutzer losgelassen. Zeit für uns, auch XPEnology auf den aktuellen Stand zu bringen. […]

Weiterlesen ...

Webseiteninteraktion und Captchas automatisch lösen

InhaltWebseiteninteraktion automatisieren, Captchas automatisch lösen lassen und Benachrichtigung auf das Handy sendenFolgendes können wir jetzt hier lernenwas benötigen wir dazu?Was ist AutoIt?Was ist 2captcha.com ?VorbereitungLos gehts: Webseiteninteraktion automatisieren, Captchas automatisch lösen lassen und Benachrichtigung auf das Handy senden Ihr kennt das: ihr wartet auf eine Information auf einer Webseite und möchtet nicht ständig die Seite händisch […]

Weiterlesen ...

Raspberry Pi: Mit Apple Remote+LIRC Python-Scripte steuern

In diesem Beitrag soll es darum gehen, wie man eine Apple Remote, oder eine beliebige andere Infrarot-Fernbedienung, in einem Python-Script auswertet und wie man je nach betätigter Taste unterschiedliche Aktionen auslösen kann. Hierzu verwende ich einen , eine , den 38kHz-IR-Empfänger , einige , sowie ein . InhaltSchaltung aufbauenLinux Infrared Remote Control (LIRC)Installation & KonfigurationErster Test von LIRCTasten-Mapping für die Fernbedienung […]

Weiterlesen ...

Raspberry Pi: GPIO – Ausgänge schalten, Eingänge lesen

In diesem Beitrag hab ich schonmal ganz allgemein über den geschrieben, und in diesem Beitrag über ein paar allgemeine Grundlagen zur GPIO-Schnittstelle des Raspberry Pi. Dieses mal soll es nun etwas konkreter werden: Im folgenden Beitrag zeige ich anhand von Python-Beispiel-Scripten, wie man Ausgänge schalten und Eingänge lesen kann. InhaltVorbereitungVorbemerkungen zu PythonGrundlegendes zum Umgang mit den GPIOAusgang schaltenEingang […]

Weiterlesen ...

Raspberry Pi: Die GPIO-Schnittstelle (Grundlagen+Belegung)

Mit GPIO (General Purpose Input Output) werden die Ein-/Ausgänge am bezeichnet, die oben rechts in Form von Stiftleisten (manchmal auch als Pfostenstecker bezeichnet) angebracht sind. Sie sind je nach verwendetem Raspberry Pi-Modell in unterschiedlicher Anzahl und Anordnung vorhanden. Mit dieser Schnittstelle ist es möglich, LEDs und anzusteuern, Zustände zu messen, serielle Datenübertragung zu realisieren, und vieles […]

Weiterlesen ...

Python-Script: WMA- in MP3-Dateien umwandeln mit ffmpeg (avconv)

Beim Aufräumen meiner Musikbibliothek bin ich auf einige WMA-Datein gestoßen, die ich gern in das MP3-Format umwandeln wollte. Das ganze soll weitestgehend automatisch im Hintergrund auf meinem laufen und möglichst wenig Interaktion erfordern. Für so ein Vorhaben benötigt man nicht unbedingt eine kostenpflichtige Software, denn das Ganze lässt sich auch mittels ffmpeg realisieren. ffmpeg wird von Synology […]

Weiterlesen ...

Synology DiskStation: Editor „nano“ für die Kommandozeile

Gerade hab ich beim Stöbern im Paketzentrum meiner  eine erfreuliche Entdeckung gemacht: der von anderen Linux-Systemen bekannte Editor „nano“ lässt sich nun ganz einfach über das Paketzentrum installieren. So kommen endlich auch all diejenigen in den Genuss dieses superfunktionalen Editors, die kein iPKG auf dem NAS installiert haben, und ersparen sich so das umständliche Arbeiten mit „vi“. Paketquelle hinzufügen […]

Weiterlesen ...

Synology DiskStation: Paketquellen per Kommandozeile hinzufügen

Wenn man eine komplett neu einrichtet, sei es aufgrund einer Neuanschaffung, Virtualisierung mit XPEnology, oder der Neueinrichtung einer vorhandenen DiskStation, gehört es für viele sicher zu den leidigen Aufgaben, weitere Paketquellen im Paketzentrum hinzuzufügen. Wenn man viel Auswahl an Paketen haben möchte, macht es auch viel Arbeit, die Quellen über den „Synology-Weg“ einzubinden. Außerdem prüft das Paketzentrum […]

Weiterlesen ...

Synology DiskStation: Command Line Prompt verbessern

Wer sich des öfteren auf der Kommandozeile einer bewegt, wird sich sicherlich schonmal darüber geärgert haben, dass der Prompt mit einem kaum aussagekräftigen DiskStation>  daher kommt. Andere Linux-basierte Systeme zeigen dort auch den Benutzernamen und das aktuelle Verzeichnis an. Im folgenden Beitrag möchte ich Euch zeigen, wie man sich den Prompt nach belieben anpassen kann. […]

Weiterlesen ...

XPEnology: Synology DSM 5.2-5565 Update 2 in VirtualBox installieren

Es gibt ganz unterschiedliche Gründe, warum man das Betriebssystem DSM von  in einer virtuellen Maschine laufen lassen sollte. Für mich ist es hauptsächlich der, dass ich bestimmte Sachen lieber erstmal ausprobieren möchte, bevor ich sie auf meinem Produktiv-System anwende. Eine gute Möglichkeit zum Ausprobieren bietet XPEnology. Dabei handelt es sich um eine Portierung von Synology’s DSM, […]

Weiterlesen ...

Synology DiskStation: Midnight Commander installieren

Wenn man sich viel auf der Kommandozeile einer bewegt, kommt schnell der Wunsch nach einer bequemeren Art der Dateiverwaltung und -bearbeitung auf. Auch einen vernünftigen Editor wünschen sich viele, da der mitgelieferte Editor vi kompliziert zu bedienen ist und kein Syntax-Highlighting unterstützt. Hier bietet sich der Midnight Commander an. Er sieht aus wie der Norton Commander, […]

Weiterlesen ...

Synology DiskStation: iPKG installieren

Die bringen von Haus aus jede Menge Funktionen mit und was nicht direkt dabei ist, lädt man einfach über weitere Quellen im Paketzentrum. Allerdings gibt es auch einige Helferlein, für die es keine Pakete im Paketzentrum gibt. Diese lassen sich mittels iPKG nachladen. Allerdings muss iPKG erst einmal installiert werden – und darum soll es hier gehen. iPKG […]

Weiterlesen ...

Raspberry Pi: meine Standardkonfiguration

Jahrelang ging der irgendwie an mir vorbei. Ich hatte natürlich mitbekommen, dass es da so einen kleinen Computer für schmales Geld gibt, aber mir erschloss sich irgendwie nicht, was ich damit machen soll. Kürzlich hat sich das geändert. Ich hab mir so ein Teil gekauft, und dann gleich noch einen. Dazu fliegen hier 4 Speicherkarten […]

Weiterlesen ...

Ein einfacher Weg zur Smartphone Notification

InhaltSmartphone Notification über einen kostenfreien DienstWas ist nötig, um sich eine Push Notification zum Smartphone schicken zu lassen?Der Instapush AccountDie KonfigurationPython und CURLWindows:Linux:Push Notification zum Smartphone per PythonDas Ergbnis Smartphone Notification über einen kostenfreien Dienst Verschiedene Anwendungsfälle erfordern es, dass man sich eine Benachrichtigung  bzw. eine Smartphone Notification schicken lässt. Will man über bestimmte Ereignisse z.B. eines […]

Weiterlesen ...

Synology DiskStation: Daemon-user im DSM sichtbar machen

Viele Pakete, die man auf den installieren kann, legen während der Installation eigene Benutzer an, mit denen die Prozesse dann ausgeführt werden und auf das Dateisystem zugriffen wird. Leider hat man als Anwender während der Installation meist keinen Einfluss darauf, wie die Benutzer angelegt werden. Das ist natürlich so gewollt und schützt vor falschen Entscheidungen, durch […]

Weiterlesen ...

Synology DiskStation: SSH Zugriff aktivieren

Kurztipp: Synology DiskStation SSH Zugriff aktivieren Möchte man per SSH auf  zugreifen, muss man diesen Zugang zuvor über die Weboberfläche (DSM) aktivieren. Das Häkchen ist hier zu finden: Hauptmenü -> Systemsteuerung -> Terminal & SNMP Anschließend kann man sich per SSH auf die DiskStation verbinden. Einen kleinen Fallstrick gibt es allerdings: Während man sich an der […]

Weiterlesen ...

SSH: Ein paar Grundlagen

Insbesondere bei Betriebssystemen, die in irgendeiner Form auf Linux basieren, lassen sich viele Sachen besonders schnell und einfach über die Kommandozeile (CLI = Command Line) erledigen. Da es künftig sicher das ein oder andere Mal „per SSH verbinden wir uns…“ heißen wird, starten wir diesen Blog mit einer kurzen Anleitung zu SSH und wie man damit […]

Weiterlesen ...

Translate »