Tag-Archiv: Red Pitaya

Red Pitaya: Logic Analyzer – App & Hardware

Das Red Pitaya-Board kommt mit einer Vielzahl von Applikationen und vor kurzem wurde der Logic Analyzer als Update nachgereicht. Damit ist es nun möglich, die binären Zustände von digitalen Signalen und deren zeitlichen Verlauf darzustellen. Der Logic Analyzer kann sowohl mit rein binären Signalen umgehen, wie zum Beispiel den GPIO-Outputs eines Raspberry Pi oder Arduino-Board, als auch verschiedene Bussysteme […]

Weiterlesen ...

Red Pitaya: Aluminium Case

Als Zubehör für den Red Pitaya gibt es zwei verschiedene Gehäuse: das  und das . Letzteres soll aufgrund seiner Beschaffenheit das Board besonders gut gegen mechanische Umwelteinflüsse schützen und gegen EMV-Einstrahlung abschirmen. Auf das Aluminiumgehäuse wollen wir hier mal einen Blick werfen. Lieferumfang Geliefert wird das Gehäuse in einer Verpackung im typischen Red Pitaya-Style. Enthalten sind das Gehäuse […]

Weiterlesen ...

Red Pitaya: Erweiterte Konfiguration (SSH, Hostname,…)

In seiner Grundkonfiguration ist der Red Pitaya schon sehr funktionell, allerdings kann man noch an der einen oder anderen Stellschraube drehen. Größtes Problem ist, das sich bei einem per SSH-Verbindung eingeleiteten Neustart die aktive SSH-Verbindung aufhängt. Aber auch das root-Passwort, Hostname, die Systemsprache auf der Kommandozeile und die Zeitzone sollen angepasst werden. Los gehts! root-Passwort ändern Erfreulicherweise […]

Weiterlesen ...

Red Pitaya: Oscilloscope Pro & Signalgenerator

Die für mich mit Abstand wichtigste Funktion am Red Pitaya ist das Oszilloskop. Dies ist in zwei Varianten vorhanden – das „normale“ Oscilloscope und Oscilloscope Pro. Wie man sich das Pro holt, hatte ich hier schonmal beschrieben. In diesem Beitrag wollen wir einen Blick darauf werfen. Grundlagen Oszilloskop Um vernünftig mit einem Oszilloskop arbeiten zu können, rufen wir […]

Weiterlesen ...

Red Pitaya: erste Gehversuche

Red Pitaya, so nennt sich eine Open-Source-Plattform, die verschiedene Messgeräte in einem Gerät in Kreditkartengröße vereint. Die webbasierte Benutzeroberfläche bietet verschiedene Applikationen und Messinstrumente, wie Oszilloskop, Spektrumanalysator, Signalgenerator, Induktivitäts-, Kapazität- und Widerstandsmessung (zusätzliche Hardware nötig), PID-Regler, usw. Außerdem ist der Red Pitaya frei programmierbar – in Python, C, Matlab, LabView und Scilab. Das alles klingt für mich ziemlich spannend, […]

Weiterlesen ...

Translate »